Im Kreistag verschärft sich der Streit um Kultur

Bericht aus dem Jahr 2008

 

Vereine lehnen Vertrag mit Stiftung ab

 

Ratzeburg (sh). Auf politischer Ebene hat es im Vorfeld der morgigen Sitzung des Kreistags bereits heftig rumort: SPD, Grüne und FDP laufen Sturm gegen den Plan der Christdemokraten, den Vertrag mit der Stiftung Herzogtum Lauenburg für die Kulturarbeit im Kreis um weitere fünf Jahre zu verlängern (wir berichteten). Jetzt meldet sich auch das Forum für Kultur & Umwelt zu Wort. „Wir fordern die Mitglieder des Kreistags auf, der Verlängerung nicht zuzustimmen. Wir haben stets die fehlende Transparenz und Mitbestimmimg bei der Verwendung öffentlicher Fördermittel seitens der Stiftung angeprangert", sagt Dr. William Boehart vom Lauenburgi-schen Kunstverein, einem der Mitglieder des Forums.

 

Der Zusammenschluss ist entstanden, nachdem die CDU mit ihrer Mehrheit vor drei Jahren die Stiftung zur „zentralen Kulturinstitution" bestimmt hatte. „Es kann nicht sein, dass eine privatrechtliche, parteinahe Stiftung nach Gutsherrenart das Kulturgeschehen im Kreis mit öffentlichen Mitteln bestimmt", heißt es in einem Appell des Forums an die Abgeordneten. „Wir werden die Einwohnerfragestunde nutzen, um unsere Bedenken vorzutragen", so Boehart. Das Forum ist ein Zusammenschluss aus zehn kulturell tätigen Institutionen.