Forum gegen Verlängerung des Kulturvertrags

04. März 2008


Aufruf an die Kreistagsabgeordneten, den Kontakt mit der Stiftung nicht vorzeitig um fünf Jahre fortzuschreiben
.

 

RATZEBURG/MÖLLN -Das lauenburgische Forum für Kultur & Umwelt ruft den Kreistag dazu auf, einer Verlängerung des Kulturvertrages des Kreises mit der Stiftung Herzogtum Lauenburg auf fünf Jahre nicht zuzustimmen. Zur Kreistagssitzimg an diesem Donnerstag will die CDU einen entsprechenden Antrag einbringen, gegen den sich die anderen Fraktionen bereits ausgesprochen haben.

 

Das Forum, das aus Protest gegen den umstrittenen Kulturvertrag zwischen Kreis und Stiftung entstanden ist, erneuert angesichts der bevorstehenden Kreistagsdebatte seine Kritik an der kulturpolitischen Linie der Union. „Wir haben stets die fehlende Transparenz und Mitbestimmimg bei der Verwendung öffentlicher Fördermittel seitens der Stiftimg angeprangert. Es kann nicht sein, dass eine privat-rechtliche, parteinahe Stiftung nach Gutsherrenart das Kulturgeschehen im Kreis mit öffentlichen Mitteln bestimmt. Kulturträger, die nicht bereit sind, sich dem Diktat der Stiftung zu unterwerfen, gingen bei der Mittelvergabe leer aus. Ihre Schreiben wurden nicht einmal beantwortet", heißt es einer Stellungnahme des Forums. Der lockere Zusammenschluss von Vereinen, Verbänden und Künstlern argumentiert, dass die CDU den Verlust ihrer absoluten Mehrheit fürchte und deshalb die „üppigen Finanzmittel" für „ihre" Stiftung sichern wolle. Das Forum für Kultur & Umwelt sei in Sorge, dass sich der Kreistag im Vertrag mit der Stiftung seiner ureigenen kommunalen Aufgabe entledige. Es fordere die Mitglieder des Kreistages auf, „ihre Verantwortung endlich wieder in vollem Umfang anzunehmen und auszufüllen".  mst