Energierig & mobilitätlich –

Lieder zum Abfahren, Abheben und

Auf-dem-Teppich-bleiben

Augustinum Mölln
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)

 

Klaus Irmscher singt

 

Mit viel Augenzwinkern nimmt der Möllner Liedermacher die Zuhörer mit auf eine Gruselfahrt über die Kasseler Berge bei Dunkelheit und Regen, joggt mit der Wildsau um die Wette, hält eine sarkastische Predigt über den Autofahrer, der ins Kirchendach geflogen ist; und Till Eulenspiegel dient der Landesherrin einen Schnaps als Benzinzusatz an, auf dass ihr Ansehen im Volke steige... Es wird noch mal gruselig, wenn dem Sänger per Albtraum der kernspaltende Stromgnom erscheint, der ihm alle nur möglichen elektrischen Segnungen bringen will. Der Sänger erwidert: »Bringen Sie mir bitte Japanisch bei...« Entspannend wird es in Liedern übers Paddeln auf der Alster, das Schwimmen im Pinnsee und über einen Spaziergang zu zweit.

  • 23879 Mölln,
    Sterleyer Straße 44,
    Augustinum Mölln,
    Theatersaal

Eintritt ist frei, um Spenden
wird gebeten