Ein Benefizabend für Fukushima

 

Der Name Fukushima steht im Japanischen für „Glücksinsel“. Der Atomunfall von Fukushima hat am 11. März 2011 unser aller Leben für immer verändert. Mit der Benefizveranstaltung „Ein Abend für Fukushima“ möchte das ARS im Rahmen des Projektes „Energie in der Linse“ vom Forum für Kultur und Umwelt auch ein halbes Jahr nach der Katastrophe ein Zeichen der Solidarität setzen.

Die Menschen und ihr Leiden sind nicht vergessen. Lassen Sie uns unsere Energien im wahrsten Sinne des Wortes bündeln und an diesem Abend ganz den Japanern und Fukushima gedenken. Um reichliche Spenden wird gebeten. Die Spenden gehen zu 100 % an die Deutsch-Japanische Gesellschaft Hamburg, die Aufbau Projekte in Fukushima mit diesen Geldern unterstützt. Zeigen Sie ebenso wie die teilnehmenden Künstler Solidarität und helfen Sie mit!

 

Programmablauf:

  • Die Veranstaltung findet ab 17.00 Uhr drinnen und draußen rund um das Amtsrichterhaus Schwarzenbek statt.
  • 18.00 Uhr Lesung japanischer Dichter mit Clemens von Ramin
  • 18.45 Uhr Kunstauktion
  • 19.30 Uhr Konzert Japanische Trommeln mit „KION DOJO“ im Park
  • Abschluss ca. 21.00 Uhr mit einer Lichterkette zum Andenken an die Betroffenen der Katastrophe von Fukushima



Weitere Highlights: Tombola mit hochwertigen Preisen, Lampion- und Holzkranichverkauf durch Round Table 41 Hamburg-Sachsenwald, der Freundeskreis ARS verkauft Plakate und Kunstkataloge.

Feuerkörbe und Fackeln, sowie eine Illumination durch die Firma Holst, Schwarzenbek tauchen den Park in wunderschönes Licht, Essen und Trinken lädt zum Verweilen ein.

 

EINTRITT FREI!

 

  • Amtsrichterhaus Schwarzenbek
    Körnerplatz 10, 21493 Schwarzenbek

 

www.amtsrichterhaus-schwarzenbek.de